Das (neue!) HOTEL-TimP Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

959 Einträge auf 64 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 64 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 959 von Alfredo am 14.01.2018 um 15:39 Uhr

Hallo Willi und liebe Timpies,

nicht nur ganz Paris träumte von der Liebe,
sie wußte auch, wo ihre Sonne scheint, und
stieg in das Traumboot der Liebe, eventuell
spielte dann noch einmal der Habanero, denn
Musik lag immer in ihrer Luft, ich werde dich
nie vergessen. Bonjour Catrin, du bist Musik.
Happy Birthday zum heutigen 87.Geburtstag.

Kommentar, 16.01.2018 um 16:07 Uhr

Ach Alfredo,

diese aufgeführten Liedertitel klingen für mich wie Musik in meinen Ohren.
Was für ein Alter für diese wunderbare Frau und Künstlerin die zu mindest
meine Jugend enorm beeinflusst hat. Da kann ich mich nur erst mal deinen
Geburtstagsgrüßen für die liebe Caterina anschließen und hoffen, dass wieder
Viele Filme von ihr wiederholt werden. Denn die, kann man sich auch in hundert
Jahren noch gerne ansehen. Liebe, Tanz und tausend Schlager oder
Das einfache Mädchen und überhaupt alle Filme zählen immer noch zu meinen
Lieblingsfilmen.
Schreibe übrigens ohne Brille und sehe alles von Tag zu Tag heller und klarer.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 958 von Chantal - Hamburg am 12.01.2018 um 11:37 Uhr

Paul Panzer ist genau schlimm wie Mario Barth. Beide in einen Sack.....;-)

Nach 8 Jahren mal wieder auf dieser Hompage. Bin mittlerweile auch schon 42. Lebe bis auf die Auftritte ziemlich zurückgezogen am Rande von Hamburg. Ist alles nicht mehr so wie früher, als ich noch als junges Küken Shows machte. Die Leute sind agressiver geworden. Am schlimmsten sind das, wenn ich auf der Reeperbahn arbeite, die Schwarzhaarigen. Immer streitsüchtig, Machowahn ohne Ende und neidisch auf alles, was nicht ihnen gehört. Denen möchte man nicht im Dunkjeln alleine begegnen. Aber habe ja immer meinen Schatzi dabei. Und was geht in Köln ab? Bussi an den blonden Willi! Grüß Marco mal von mir. Mann, ist das ´ne geile Sau. Auf den war ich früher immer heiß. Ach ja, die schönen Zeiten von früher!

Kommentar, 13.01.2018 um 15:39 Uhr

Hallo Chantal,

schön mal was von dir zu hören.
Ja deine Probleme gibt es auch hier. Sage immer den Menschen geht es zu gut ,
deshalb suchen sie sich etwas worüber sie ihren Frust und Neid rauslassen können.
Denke aber, wenn es uns auch mal ernsthaft an den Kragen ginge mit Naturkatasterofen
Krieg oder so was, dann halten wir sicher wieder alle zusammen. Hauptsache man
ist noch gesund und hat die Möglichkeit sich, wenn die Arbeit getan ist noch an etwas
zu erfreuen oder anderen mal etwas nettes zu sagen. Dann sind die Leute total überrascht,
wenn man sie lobt oder ihnen mal ein Kompliment macht.
Sei froh, dass du noch deine Auftritte hast, die dafür sorgen, dass du nicht alleine bist und deine
Gesellschaft die dir noch deine Anerkennung und den Applaus gibt. Ja, das war immer
ein schönes Gefühl den Frohsinn der Leute von der Bühne aus zu bewundern. Auch wenn
ich unsere Bühne immer unseren Homosexuellen Eierkarton genannt habe und die Leute
dann, wenn es wie immer zu voll war auf den kleinen schwulen Höckerchen Platz nehmen mussten.
Nächsten Monat ist schon wieder Karneval dann geht in Köln wieder an Weiberfastnacht der
Rummel los. Hoffentlich bleibt es in Europa so friedlich wie bis jetzt.
Denn wenn nicht, dann wüssten die ewigen Miesepeter endlich mal was wirkliches Elend ist.
Wünsche dir liebe Chantal weiterhin viel Erfolg und geile Männer die dir gefallen und dich so lieb
haben wie du bist.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 957 von Et Engelche am 11.01.2018 um 16:59 Uhr

Gute Besserung!

Kommentar, 13.01.2018 um 15:44 Uhr

Vielen Dank.

Geht schon besser. Muss aber noch weiter die Tropfen nehmen.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 956 von Et Engelche am 08.01.2018 um 17:11 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,

also wen ich gar nicht ausstehen kann, ist Mario Barth. Wenn ich den sehe oder/höre, bekomme ich direkt Zahnschmerzen. Das Kuriose: Der soll privat genauso wie auf der Bühne sein und genau so reden.

Et leev Engelche

Kommentar, 10.01.2018 um 18:41 Uhr

Geht mir genau so.

Übrigens, meine Augen OP ist gestern gut verlaufen.
Der graue Star ist weg und in ca einer Woche, werden sich die
Augen wohl aneinander gewöhnt haben.
Ist alles noch etwas ungewöhnlich und unsichtbar geschwollen

Willi

Eintrag Nr. 955 von Alfredo am 06.01.2018 um 16:40 Uhr

Hallo Willi und E.,

selbstverständlis ist Dieter Nuhr das As der Asse unter
den Kabarettisten, der war ja auch nicht gemeint, habe
pauschal damit die gemeint, die einen nerven und davon
gibt es soviele, aber die Grossen wie Nuhr, Beikircher
oder Schmickler und Richling u.a. sind natürlich nicht
davon betroffen, das sind hervorragene Künstler, deren
Programm ist mit intelligenten Witz, Humor und Ironie.

Heute hätte Elfriede Rückert-Felmy ihren 100.Geburtstag
gefeiert, die erste Ehefrau von Hans-Jörg Felmy war bis
im hohen Alter eine gefeierte Sängerin und trat noch im
hohen Alter mit 98 Jahren in Anrum auf, sie starb 2016.

Kommentar, 08.01.2018 um 15:26 Uhr

Lieber Alfredo.

Schön, dass du auch die Alten nicht vergisst und dich so für sie interessierst.
Solange das so ist, dass man noch über sie spricht oder an sie denkt sind sie auch noch hier
bei uns auf der Erde. Das finde ich super. Wenn ich mal die Augen für immer schließe
wirst du dann hoffentlich auch noch mal etwas über mich zu sagen haben. Das wäre schön,
denn du bist ja noch eine ganze Menge jünger als ich und wirst mich sicher überleben.
Jetzt muss ich zum Friedhof, habe heute bei Obi so wunderschöne Lila und Gelbe Blumen
gesehen und eine Palette gekauft um sie jetzt auf das Familiengrab für Inge und meine
Eltern einpflanzen zu gehen. Die Sonne scheint doch hier heute so schön und es ist nicht so kalt.
Ein wunderschöner Tag mit ihnen etwas zu reden.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 954 von Et Engelche am 05.01.2018 um 17:00 Uhr

Alfredo, Nuhr ist doch kein Selbstdarsteller. Gerade er nicht, mit seinen leisen Tönen.

Schade, dass Du nicht die richtige Antenne hast, um seine wundervollen Vorträge entsprechend einordnen zu können.

Aber gut, beenden wir das Thema Dieter Nuhr.

Auch Dir wünsche ich ein gesundes neues Jahr!

Eintrag Nr. 953 von Et Engelche am 03.01.2018 um 11:35 Uhr

"Da gibt es immer diese zauberhaften Worte in deinen Mail die manche nicht ausdrücken können, die nicht anonym geschrieben werden. Die Magie deiner Gefühle bleibt."

Wow - über solche Komplimente freuen sich auch Engel!

Du schreibst bei Bohlen "...nochmal ansehen". Obwohl dieser Film von 2015 ist, stand in meiner Fernsehzeitung, dass es eine TV-Premiere war. Kanntest Du den Film schon?

Ich vergessliches Wesen habe doch tatsächlich vergessen, den Film einzuprogrammieren oder anzuschauen!

Kommentar, 03.01.2018 um 12:51 Uhr

Nein Engelchen,

diesen Film vielleicht noch nicht, ich meinte aber mir noch mal sein Leben was ich gut kenne noch mal
anzusehen. Vielleicht in der Hoffnung mich sogar eventuell darin an seiner Seite aus den alten Zeiten
selbst noch mal wiederzusehen So war das "nochmal" gemeint. Vergaß, manche Engel müssen ja jedes
Wort auf die Goldwaage legen. Kommt mir bekannt vor.

Magische Grüße Willi

Übrigens:
Herr Klawitter, der im Film Bohlen spielt, hat nicht die geringste Ähnlichkeit mit
Arndt. Unterschied wie Tag und Nacht, wie man in den Schwarz Weiß Frequenzen ja gut
sehen und vergleichen kann. .

Eintrag Nr. 952 von Et Engelche am 02.01.2018 um 19:49 Uhr

"Herr von Bohlen privat"!

Diese interessante Dokumentation über Arndt von Bohlen und Halbach ist heute Abend bei unserem Lieblingssender Arte um 23.25 Uhr zu sehen.

Euer leev Engelche!

Kommentar, 03.01.2018 um 11:56 Uhr

Schön zu wissen,

bin ihm ja oft genug begegnet. Kenne ihn als einen sehr höflichen exaltierten naiven armen Reichen
jungen Mann der gerne damit glänzen wollte so zu agieren, wie es ihm eben in seinen Kreisen
nachgesagt wurde. Hatte mit Inge und Udo oft Gelegenheit dabei sein zu dürfen und zu seinen engeren
Begleitern zu gehören. Habe mir alles betrachtet und mit gemacht und immer dabei gedacht, mein Gott,
was bin ich doch froh nur ein zufällig hier rein geratener Ehrenfelder Junge zu sein und so leben kann wie
man eben in meiner Welt lebt. Er hatte eine maskenhafte Traurigkeit aber hatte ein wohlerzogenes naives
Gemüt. Ein lieber einsamer Mensch den alle als den Außenseiter sahen, der dem Ruf seiner, "Ehrenhafte
Familie" schaden könnte. Das änderte sich auch nach seiner Eheschließung nicht. Deshalb Enterbung
mit großzügiger Apanage. Trotzdem unvergesslich in seiner Nähe mal so etwas mitzuerleben.

Danke für den Tipp. Werde ich mir gerne noch mal ansehen. Willi

Eintrag Nr. 951 von Et Engelche am 02.01.2018 um 15:09 Uhr

Hallo!
"In diesem Fall muss ich dir ja wirklich Recht geben!"
Das klingt so, als würdest Du mit mir immer zu tun haben und mir sonst nie Recht geben;-)
Conchita habe ich auch gesehen, absolute Weltklasse. Selbst die Türken und Araber im Publikum haben sie mit Applaus gefeiert (und das soll bei ihrer Erscheunung schon viel heißen). Sowieso glaube ich, dass die aufrichtigen Moslems viel toleranter sind, als die gr0ße Masse des deutschen Volkes glaubt.
Ein frohes gesundes Jahr an alle!!!

Kommentar, 03.01.2018 um 11:27 Uhr

Hallo ,

schön, dass dir Conchita auch gefällt und ich habe wirklich das Gefühl dich besser zu kennen
als du glaubst. Da gibt es immer diese zauberhaften Worte in deinen Mail die manche nicht
ausdrücken können, die nicht anonym geschrieben werden. Die Magie deiner Gefühle bleibt.

Willi

Eintrag Nr. 950 von Alfredo am 02.01.2018 um 02:14 Uhr

Lieber Willi und Co.,

das neue Jahr hat gerade angefangen, und schon wird's
wieder primitiv. Um die Anfrage von E zu beantworten,
ich weiß nicht, ob Jan Rouven unschuldig ist, aber ich
hoffe es, und wünsche es mir - vielleicht hast Du das
falsch verstanden, oder ich habe es falsch formuliert.

Und zum letzten Mal zu Dieter Nuhr, seinen Wortlaut
verstehe ich, dazu reicht es noch gerade, aber diese
Art von Unterhaltung mag ich nicht, ja und nicht nur von
Nuhr, auch andere Selbstdarsteller sind davon nun mal
betroffen. Was ist daran so schwer zu verstehen, ja das
kann man doch akzeptieren, ohne beleidigend zu werden.

Kommentar, 03.01.2018 um 12:06 Uhr

Genau Alfredo,

so ist es. Jeder soll zu seinen Vorlieben stehen und nicht jeder, hat den Geschmack eines anderen.
Was nützt es anderen auch zu versuchen sich mal für etwas anderes zu interessieren was er ohnedies
schon von vornherein nicht sehen möchtest. Das wäre genau als müsste ich Ziegenhoden
probieren, die wo anders als eine Delikatesse bezeichnet werden. Deshalb gilt besser
das Sprichwort Schuster bleib bei deinen Leisten Und auf Kölsch: Jede Jeck es anders."
Wünsche dir von ganzem Herzen ein gesundes frohes und glückliches neues Jahr.

Dein alter Freund Willi

Eintrag Nr. 949 von Et Engelche am 01.01.2018 um 16:55 Uhr

Alfredo, ich verstehe nicht, dass Du so sehr an die Unschuld des Magiers glaubst, ohne doch vermutlich nähere Umstände zu kennen. Ich weiß auch nicht, was da läuft, aber ich würde es nicht wagen, ohne solche Kenntnisse Partei zu ergreifen. Sollte er das gemacht haben, was man ihm vorwirft, sitzt er zurecht. Nach Deinen hier so tollen Einträgen und Filmtipps bin ich jetzt echt enttäuscht von Dir.

Genauso enntäuscht bin ich über Deine Aussagen zu Dieter Nuhr. Klar, alles Geschmacksache. Ohne Dir zunahe treten zu wollen: Den Nuhr muss man auch verstehen können, sprich gebildet sein und eine Antenne für die leisen Zwischentöne haben. Seine geschliffenen Vorträge sind Brillianten, er ist der Rolls Royce unter seinesgleichen.

Aber gut, für´s einfache Volk (das ist nicht böse gemeint) muss es eben die "Schenkelklopf-Komiker" geben!

Kommentar, 01.01.2018 um 22:57 Uhr

Hallo Engelchen,

in diesem Fall muss ich dir ja wirklich Recht geben ich zähle ihn ja auch zur Spitzenklasse.
Aber wie gut, dass jeder doch das Recht dazu hat seine eigenen Vorlieben haben darf ohne deshalb
streiten zu müssen. Jedem das was ihn glücklich macht. Nur über etwas zu Urteilen was man nicht
sehen oder Essen würde ohne es je gesehen oder probiert zu haben finde ich schade. Das macht
so nämlich auch meine Cousine schon 70 Jahre. Sie ißt nur Spargel Kartoffel und Spargel und auch
nur wenn sie es selbst in ihrer Metzgerei eingekauft hat und würde nie in einem Restaurant was essen
oder etwas trinken was nicht aus einer verschlossenen Flasche kommt. Auch war sie 75 Jahre noch
nie beieinem Arzt. Ihre Rituale gehen ihr über alles und keiner kann sie davon abbringen.
Da war jeder Versuch und jede List umsonst. Solche Rituale können einen auf Dauer um viele nie
erprobten Dinge bringen. Nur wenn sie so glücklicher ist, wie sagte doch NUHR dazu seinem
Publikum, "Das geht euch nichts an". Ist das nicht super ? Ich fand das Klasse. So haben wir eben
andere Geschmäcker aber das ist doch auch gut so.

Frohes Neues Jahr Willi

Eintrag Nr. 948 von Alfredo am 01.01.2018 um 16:28 Uhr

Lieber Willi,

das hast Du falsch verstanden, natürlich hat jede
Generation seine Künstler und Stars, soll auch so
sein, auch der Comedy passt sich der heutigen Zeit
an, das ist alles ok, nur ich kann leider darüber
nicht lachen, es fehlt an Witz und Humor, es ist
mir zu trocken, da wird Text runtergeleiert auf
die heutige Zeit, als ob jemand aus einem Buch
vorliest. Sorry, nicht meine Welt diese heutigen
Comedystars, ich bevorzuge da lieber Comedy mit
Humor wie Mensch Markus, Die dreisten Drei oder
Oliver Kalkofe, da kann ich wenigstens herzhaft
lachen, die anderen sind mir zu trocken, ich kann
garnicht verstehen, das die Erfolg haben und dass
das Publikum darüber lacht, vielleicht bin ich zu
anspruchsvoll, aber das ist mir zu dumm und auch
zu blöde, das hat mit Fortschritt nichts zu tuen

Kommentar, 01.01.2018 um 22:35 Uhr

Ja genau Alfredo,

habe mir heute auch mal die Mitternachtsspitzen 2017 in der Kirche angesehen,
muss sagen das hat mir auch viel Spaß gemacht und ich habe es sogar mit meinem
Mitbewohner Elias angesehen und wir haben beide sehr gelacht. Werde mir in der
nächsten Zeit auch noch die anderen ansehen. Heute hatte ich keine Lust wieder
weg zu gehen und es mir hier gemütlich gemacht und noch mal bei Sat 1 GOLD alle
Monroe Filme angesehen und jetzt fängt nach Hausboot mit der Loren noch
Das verflixte siebte. Jahr an und danach noch Niagara.
Jetzt sag nicht ich bin nicht genau so bekloppt wie du auf die alten Filme mit den
unerreichten Super-Stars.

Noch mal frohes neues Jahr Willi

Eintrag Nr. 947 von Alfredo am 01.01.2018 um 16:10 Uhr

Lieber Willi und liebe Timpies,

dir und allen anderen ein gesundes Neues Jahr 2018.

Ja, es stimmt - eine neue Anhörung ist erst im März
2018 und das Urteil soll dann im April 2018 verkündet
werden, dann sind 2 Jahre um, das ist Amerika, crazy.

Nachträglich meine Glückwünsche zum 80. Geburtstag
von Dieter Thomas Heck, der mit der Hitparade und den
Melodien für Millionen Fernsehgeschichte geschrieben hat

Kommentar, 01.01.2018 um 16:24 Uhr

OK Alfredo,

dann hier auch nochmal ein frohes neues Jahr für dich.
Hatte dir ja etwas tiefer heute schon wie ich sehe einen Roman geschrieben.
War mir beim schreiben gar nicht aufgefallen.

Dein Freund Willi

Eintrag Nr. 946 von Siegfried am 30.12.2017 um 22:09 Uhr

Brandneue Meldung, erst vor 15 Minuten bei google online gegangen:

https://www.express.de/news/promi-und-show/prozess-wegen-kinderpornografie-magier-jan-rouven-drohen-mehr-als-30-jahre-haft-29412770

Wie im Artikel zu lesen ist, hat man am Freitag (29. Dezember) - wie in meinem letzten GB-Eintrag zu lesen war - einen neuen Termin, nämlich den 9. März 2018 ausgehandelt!

Kommentar, 01.01.2018 um 13:30 Uhr

Das hört sich ja alles schrecklich an.
Sieht ja nicht gut aus.
Also noch mal 3 Monate Ungewissheit.
Da möchte man echt nicht in seiner Haut stecken.

Eintrag Nr. 945 von Siegfried am 30.12.2017 um 21:55 Uhr

Es ist kaum zu glauben:
Der Prozess von Jan Rouven wurde erneut verschoben, nun auf den 9. März 2018.

959 Einträge auf 64 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 64 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website